News

DIGITALE21 14.02.2018

#digitale21: Online-Registrierung offen!

Welche Auswirkungen hat Digitalisierung heute auf Bildung, Lehre und Arbeit? Antworten auf diese Frage werden vom 11. bis 13. April 2018 in Lugano im Rahmen eines Symposiums diskutiert. Hauptziele des Anlasses sind Empfehlungen zu erarbeiten, Kooperationen zu bilden und die für Gesellschaft sowie Wissenschaft relevanten Projekte zu entwickeln. Die Akademien der Wissenschaften laden deshalb Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Forschung und Bildung ein, um sich auszutauschen.

Ihre Teilnahme ist uns wichtig. Sie können sich hier registrieren. Be part of the dialogue: #digitale21.

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen und inspirierenden Dialog.
 
Weitere Informationen

International 07.02.2018

«2-Grad-Ziel» des Pariser Klima-Abkommens: verstärkte Anstrengungen zur Erreichung sind zwingend

Die Zielvorgabe des Pariser-Klima Abkommens von 2015 ist klar: Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber vorindustriellen Werten, um unkontrollierbare Folgen des Klimawandels zu verhindern. Weil CO2 erheblich zur Erwärmung beiträgt, war den sogenannten Negativ-Emissions-Technologien beim Abbau von Treibhausgasen bisher grosse Bedeutung zugeschrieben. Zu diesen Technologien gehören unter anderen Aufforstung, kohlenstofffreundliche Landwirtschaft oder Luftabscheidung mit Kohlenstoffspeicherung.
Ein Bericht der europäischen Wissenschaftsakademien EASAC (European Academies Science Advisory Council) warnt nun aber: Keine der Negativen Emissionstechnologien besitzt das Potenzial, genügend grosse Mengen an CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, um das 2-Grad-Ziel zu erreichen. EASAC fordert deshalb alle Akteure in Europa auf, Massnahmen gegen die Klimaerwärmung zu verstärken, u.a. mit der raschen Reduktion der Treibhausgasemissionen.

EASAC Bericht

INTERNATIONAL 31.01.2018

Sustainable Development Goals (SDGs): The Contribution of Science

 «No one should be left behind – Keiner soll zurückgelassen werden», betonte Prof. Thomas Zeltner – Mitglied des Vorstandes der Akademien der Wissenschaften Schweiz und Vizepräsident der Schweizerischen UNESCO-Kommission – an der SDG-Konferenz vom 22. Januar 2018 im Kursaal Bern. Was sind die SDGs und welche Beiträge zur Erreichung einer nachhaltigen Entwicklung liefern sie? Antworten auf diese Fragen sollen in den nächsten zwei Jahren alle in der Schweiz erhalten. Referentinnen und Referenten aus diversen wissenschaftlichen Disziplinen zeigten Herausforderungen und mögliche Beiträge auf. Die Hauptbotschaften der Veranstaltung waren klar: Mit dem vorhandenen Wissen soll jetzt gehandelt werden und es braucht den Einsatz von allen.

Präsentationen (PDF):
Dr. Flavia Schlegel
Michael Gerber
Prof. Jakob Zinsstag
Prof. Janet Hering
Prof. Peter Messerli
Dr. Thorsten Kiefer
Prof. Yves Flückiger

NACHWUCHSFÖRDERUNG 31.01.2018

Ausschreibung: Förderpreis für junge Polarforschende

Nachwuchsforschende auf dem Gebiet der Polar- und Höhenforschung aufgepasst: Die Ausschreibung für den diesjährigen Prix de Quervain ist offen. Der Förderpreis der Schweizerischen Kommission für Polar- und Höhenforschung (SKPH) und der Schweizerischen Kommission für die hochalpine Forschungsstation Jungfraujoch (SKJFJ) ist mit 5'000 Franken dotiert und wird am 22. Juni 2018 im Rahmen der POLAR2018 Konferenz in Davos verliehen. Die Preisträgerinnen oder Preisträger erhalten dabei die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer prämierten Arbeiten im Rahmen eines attraktiven öffentlichen Symposiums einem interdisziplinären Publikum vorzustellen. Die SKPH nimmt noch bis zum 15. April 2018 Kandidaturen entgegen.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen

PUBLIKATION 31.01.2018

Sternstunden für die Schweizer Astronomie

Die beiden vergangenen Jahrzehnte waren ein goldenes Zeitalter der Astrophysik und Kosmologie mit grossen Fortschritten in allen Bereichen der beobachtenden Astronomie und der theoretischen Forschung. Schweizer Astronominnen und Astronomen konnten dank der vielen modernen Einrichtungen, die ihnen überall auf der Welt zur Verfügung stehen, massgeblich zu diesen Fortschritten beitragen. Die moderne astronomische Forschung wäre ohne regelmässigen Zugang zu diesen Einrichtungen und ohne internationale Kooperationen undenkbar. Die Publikation «Grosse astronomische Forschungseinrichtungen: Ihre fundamentale Bedeutung für die Schweizer Astronomie» wirft ein Schlaglicht auf deren Einfluss und Wichtigkeit für die Schweizer Forschenden.

Zur Publikation

PUBLIKATION 31.01.2018

Ausserschulische MINT-Angebote in der Schweiz

In der Schweiz gibt es zu wenig Fachkräfte in den Bereichen Technik und Informatik. Um Abhilfe zu schaffen, werden MINT-Fächer vermehrt gefördert. Die Leitungsgruppe MINT der Akademien der Wissenschaften Schweiz hat deshalb ihre Erkenntnisse zusammengestellt, und gibt Empfehlungen für ausserschulische Lernorte, Familien und Betreuung, den schulischen Unterricht, die Berufsberatung, für Unternehmen, die tertiäre Bildung sowie die Medien.

Zur Publikation

Stellungnahme 24.01.2018
Die SRF Sendung Zambo zu Gast im Haus der Akademien (Bild: Manu Friedrichs)

Stellungnahme No-Billag

Eine Annahme der No-Billag-Initiative hätte weitreichende Folgen für die gesamte Gesellschaft, auch für die Wissenschaft. Die Akademien der Wissenschaften Schweiz haben in Zusammenarbeit mit Medien-ExpertInnen die 5 wichtigsten Konsequenzen für die Wissenschaft zusammengefasst:

- Gefährdung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft
- Beendigung des Bildungsauftrages von Radio- und Fernsehen
- Gefährdung der Qualität der Wissenschaftsberichte
- Schwächung der Transparenz der Verwendung öffentlicher Gelder und der Legitimität der Forschung
- Einschränkung der Sichtbarkeit von ExpertInnen der Schweiz

Stellungnahme No-Billag

Gerne stehen Ihnen für Fragen und Interviews zur Verfügung:
- Marcel Falk, Akademie der Naturwissenschaften: 031 306 93 20, marcel.notexisting@nodomain.comfalk@scnat.notexisting@nodomain.comch
- Franca Siegfried, Akademie der Sozial- und Geisteswissenschaften: 078 622 32 43, franca.notexisting@nodomain.comsiegfried@sagw.notexisting@nodomain.comch

Abonnieren Sie den Email-Newsletter.

 

Forschungsmagazin «Horizonte»

Zur aktuellen Ausgabe
Horizonte abonnieren

Humanities and Social Sciences

Latest news by SAHS


Medical sciences

Latest news by SAMS

Technical sciences

Latest news by SATW

Dialog Science and Society

Latest news by Science et Cité

Technology assessment

Latest news by TA-SWISS

Mitglieder der Akademien der Wissenschaften Schweiz

Kompetenzzentren:

Akademien der Wissenschaften Schweiz
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
Postfach
CH-3001 Bern

Tel +41 (0)31 306 92 20
info@akademien-schweiz.ch